Die fraMediale in diesem Jahr findet in Kooperation mit der bundesweiten Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ (KBoM!)  statt.  Die Initiative KBoM! strebt an, Medienpädagogik in allen Bildungsbereichen nachhaltig zu etablieren. In diesen soll Medienbildung umfassend – also jenseits dedizierter Fächer – verankert werden. Den lehr- und lernförderlichen Einsatz digitaler Medien in Bildungseinrichtungen zu stärken ist damit das gemeinsame Ziel der Initiative sowie des FTzM.

Programm-Ausblick:
Die fraMediale 2015 findet unter dem Schwerpunkt Wi(e)derstände statt. Ziel ist, aufzuzeigen, welche – mitunter auch wiederkehrende – Widerstände die Implementierung und/oder den Einsatz digitaler Lehr- und Lernwerkzeuge in Schulen und Hochschulen hemmen. Bereits 1000 Tage vergingen seit der KMK-Erklärung zu Medienbildung in der Schule. Auch das FTzM und die Initiative KBoM! setzen sich seit vierzehn bzw. vier Jahren für schulische Medienbildung ein. Was ist seitdem geschehen? Welche Widerstände können identifiziert werden? Welche hiervon kennen wir bereits aus anderen Kontexten?

Das Programm wird Ende Mai 2015 veröffentlicht. Freuen können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine große Bandbreite von Workshops zu Standortbestimmungen in der (schulischen und außerschulischen) Medienpädagogik, aber auch zu Ideen und Projekten die zeigen, wie Widerstände beim Einsatz digitaler Lehr- und Lernwerkzeuge überwunden werden können. Das Workshop-Programm wird von inspirierenden Kurzvorträgen gerahmt, darunter ein Vortrag von Professor Dr. Horst Niesyto der PH Ludwigsburg, Horst Sulewski der LA Hessen und Professor Dr. Sven Kommer der RWTH Aachen.

Begleitend zu den Vorträgen und Workshops werden in den Ausstellerräumen traditionsgemäß Exponate regionaler und überregionaler (nicht-kommerzieller) Medienprojekte vorgestellt.
Auch schon fast traditionsgemäß wird zum Abschluss der Veranstaltung der fraMediale-Preis verliehen, für den auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Projekte und Ideen eingereicht wurden.

Anmeldung zur fraMediale unter: www.framediale.de/anmeldung.

   logo fraMediale cmyk         kbomLogo